Komplexe Strategien mit Optionen & Futures im Portfoliomanagement für Fortgeschrittene

 

Mit unserem Fachkompendium, bestehend aus hochqualitativen Lerninhalten, haben Sie die Möglichkeit im Selbststudium ohne persönliche Zeitvorgaben sich die notwendigen theoretischen Grundlagen anzueignen.

 

Lerninhalte:

 

1. Problemstellung (Auszug)

Unser Fachkompendium beschäftigt sich mit den Strategien von Derivaten im Portfoliomanagement. Aus der großen Vielfalt von Derivaten werden nur diejenigen aufgeführt, welche sich auf Aktien bzw. Aktienindizes vorzugsweise der Terminbörse EUREX® beziehen. Des Weiteren wird mit Derivaten nur der Bereich von Optionen und Futures behandelt. Insbesondere konzentriert sich dieses Fachkompendium auf Verwendung ausgewählter komplexer Strategien von Derivaten zu Spekulations-, Hedging- und Arbitragegeschäften. Ziel dieses Fachkompendiums ist es, die Einsatzmöglichkeiten von Derivaten mit strategischen Handelsansätzen darzustellen.

 

Es wird empfohlen sich das „Grundlagenwissen zum Handel mit Optionen & Futures im Portfoliomanagement für Einsteiger“ entsprechend unserer Angebote vorab anzueignen.

 

2. Portfoliostrategien mit Einsatz von Optionen

2.1 Volatilitätsstrategien

  • Long Straddle
  • Short Straddle
  • Long Strangle
  • Short Strangle

 

2.2 Spreads

  • Bull Call Spread
  • Bull Put Spread
  • Bear Call Spread
  • Bear Put Spread

 

2.3 Time Spreads

  • Bull Time Spread
  • Bear Time Spread

 

2.4 Komplexe Spread Positionen

  • Ratio Call Spread
  • Ratio Put Spread
  • Call Ratio Back Spread
  • Put Ratio Back Spread

 

2.5 Kombination von Preis- und Volatilitätsstrategien

  • Butterfly
  • Condor
  • Straps und Strips

 

3. Portfoliostrategien mit Einsatz von Futures

  • Positionstrading
  • Risikomanagement mit Aktienindexfutures

 

4. Derivatehandel an der EUREX

  • Funktionen der EUREX
  • Margining
  • Margin bei Optionen
  • Margin bei Futures

 

5. Fazit (Auszug)

Die Einsatzmöglichkeiten von Optionen in Verbindung mit Volatilitätsstrategien, Spreadstrategien, komplexer Spreadpositionen sowie Kombinationen von Preis- und Volatilitätsstrategien und Portfoliostrategien mit dem Einsatz von Futures wurden erläutert. Aus den unterschiedlichen Strategien ergeben sich Vor- und Nachteile für den Investor, welche ebenso dargestellt wurden. Beim Vergleich der einzelnen Strategien kann man festhalten, dass es keine grundsätzliche Regel gibt, welche die optimale Strategie für einen Investor darstellt. Die optimale Strategie für den jeweiligen Investor ergibt sich somit aus seinen persönlichen Erwartungen und seiner Risikoneigung. Es sollte aber jeder Investor, welcher derivative Finanzinstrumente handelt wissen, wie er auf unerwartete Veränderungen des jeweiligen Marktes reagieren kann. In diesem Zusammenhang ist ein effizientes Risikomanagement unerlässlich. Ein Investor, welcher nicht über solide Kenntnisse in diesem Marktsegment verfügt, sollte nicht mit derivativen Finanzinstrumenten handeln, denn der falsche Einsatz von diesen komplexen Instrumenten kann schwerwiegende finanzielle Folgen haben.